Schule

Unser Motto: „Lerne dir selbst zu helfen!“

Langfristiges Ziel von Hilfe für Kiwoko e.V. ist es in dem Ort eine weiterführende Schule zu errichten, Analphabetismus zu bekämpfen und Kindern den Schulabschluss und sozialen Aufstieg zu ermöglichen. 

Bildungsmöglichkeiten in Kiwoko beschränken sich auf zwei Grundschulen. Beide Schulen liegen im direkten Umfeld des Krankenhauses. Bei der Sonshine School handelt es sich um eine private Grundschule, während es sich bei der zweiten Grundschule um die staatliche Grundschule handelt. Eine weiterführende Schule gibt es nicht. Kinder müssen weite Strecken bis in die Hauptstadt Kampala zurücklegen um dort die weiterführende Schule zu besuchen. Das können sich die große Mehrheit nicht leisten, staatliche Förderungen sind kaum vorhanden und nur den Besten vorenthalten, sodass der Bildungsweg die krasse Ausnahme in Kiwoko darstellt.